danger
  • 1
  • 2

Pulmonale Onkologie

Das Lungenkarzinom gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland und ist verantwortlich für die meisten Todesfälle infolge einer Krebserkrankung. Leider wird die Diagnose häufig erst spät in einem fortgeschrittenen Stadium gestellt, so dass oft eine heilende = kurative Therapie - z.B. durch eine Operation - nicht mehr möglich ist. Waren lange Zeit im fortgeschrittenen Stadium Chemotherapie und Strahlentherapie die einzigen Behandlungsmöglichkeiten, so hat sich in den letzten Jahren das therapeutische Spektrum deutlich erweitert. Insbesondere durch die stetige Entwicklung neuer Substanzen aus dem Bereich der ´zielgerichteten Therapie` und der Immuntherapie konnte die Prognose des Bronchialkarzinoms erheblich verbessert werden. Eine präzise Diagnostik von der Bildgebung über die endoskopische Materialgewinnung bis hin zur histologischen und molekularpathologischen Aufarbeitung ist Voraussetzung für die Findung eines individualisierten Therapieregimes mit der höchsten Wahrscheinlichkeit auf einen Therapieerfolg.

An der medizinischen Klinik des Forschungszentrum Borstel betreuen wir unsere Patienten von der Diagnosestellung und über die gesamte Therapiedauer und darüber hinaus. Regelmäßig finden interdisziplinäre Besprechungen (Tumorboard) mit den Kollegen des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, statt. Im Falle eines kurativen Therapieansatzes arbeiten wir eng mit der Thoraxchirurgie des UKSH Lübeck aber auch mit anderen Thoraxkliniken in unserer Umgebung zusammen. Bei Bestrahlung arbeiten wir mit allen umliegenden Strahlentherapiezentren in Norderstedt, Hamburg, Neumünster und Lübeck zusammen.

Patienten mit zielgerichteter Tumortherapie werden auch über die pneumologische Praxis (MVZ) in unserem Haus durch Herrn OA Dr. med. Ulf Greinert betreut. In der onkologischen Tagesklinik führen wir individuell auf den jeweiligen Patienten angepasste leitliniengerechte Therapien durch, die sowohl Chemotherapien als auch Immuntherapien, oder deren Kombinationen sein können. Wenn keine tumorspezifischen Therapiemöglichkeiten mehr bestehen betreuen wir unsere Patienten auch palliativ. Hierfür besteht eine Zusatzweiterbildung. Unsere Patienten werden dabei in einem sehr persönlichen Rahmen durch ein kleines Team aus spezialisierten Pflegekräften und Ärzten betreut. 

Unsere Ansprechpartner und Formulare für stationäre Einweisungen finden Sie hier. 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Terminvereinbarungen oder zur Übernahme von Patienten an

Oberärztin

OA PD Dr. med. Barbara Kalsdorf
OA PD Dr. med. Barbara Kalsdorf
Stellv. Med. Direktorin, MVZ für Pneumologie
04537 / 188-3460/1
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktdaten Station

Telefon: 04537 / 188-3534

Fax:       04537 / 188-7131

Medizinische Klinik

Parkallee 35
23845 Borstel

Tel.: +49 (0) 4537 / 188-3690 oder
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-3700
Fax: +49 (0) 4537 / 188-3130

 

 

Patientenaufnahme
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-0

Sekretariat des Medizinischen Direktors/Chefarztes
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-3010

 

 

Leitung Krankenhausmanagement
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-3380

Pflegedienstleitung
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-3800
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-7800

 

 

MVZ/Ambulanzen
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-3510

Schlaflabor
Tel.: +49 (0) 4537 / 188-5500